Der Elefant im Raum heisst patriarchat

"Psychotherapie ist politische Arbeit", sagte Lore Perls, Mitbegründerin der Gestalttherapie. Doch dass Beziehungskonflikte und die Erschöpfung der Frauen nicht nur individuelle Ursachen haben, sondern stark beeinflusst sind von politischen und strukturellen Bedingungen, wird in beratenden und therapeutischen Kontexten nicht ausreichend beachtet. Die Folge: Herausforderungen und Missverständnisse werden nicht vollständig erfasst und können nicht adäquat bearbeitet werden – es fehlt ein wichtiges Puzzleteil.

 

Deswegen gibt es jetzt das Equal-Care-Sensitivity-Training als Angebot der politischen Bildung an Therapeut*innen und Berater*innen.

 

Das Training klärt über Patriarchat, Sozialisation und aktuelle politische Rahmenbedingungen auf und zeigt an zahlreichen Beispielen, wo und wie Glaubenssätze und Gesetzgebung Lebenssituationen und Partnerschaften beeinflussen.

 

Das Training lässt euch patriarchal-strukturelle Prägungen und ihre Folgen in euren Beratungskontexten klarer und schneller erkennen und eröffnet damit euch und euren Klient*innen neue Spielräume zur Bewältigung ihrer Anliegen.

 

Melde dich an per Mail an post@joluecke.de oder buche hier direkt!  

Sensitivity-Training zu Equal Care für Therapie und Beratung

  • sechsstündiges Blockseminar (9-16 Uhr)
  • bequem digital von überall dabei sein (Zoom)
  • interaktiv, unterhaltsam, abwechslungsreich
  • Austausch und Kennenlernen in der Kleingruppe (6-8 Personen)
  • Skript und Literaturempfehlungen
  • Einladung in geschlossene Equal-Care-Facilitator-Gruppe zum Netzwerken
  • Zahlung auf Rechnung oder via Paypal

390,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

DISCLAIMER: Dieses Angebot ist ein Bildungsangebot im Bereich der politischen Bildung und dient der Sensibilisierung und Aufklärung über gesellschaftliche Themen. Es handelt sich hierbei nicht um ein therapeutisches Angebot. Die Inhalte und Aktivitäten sind darauf ausgerichtet, Wissen zu vermitteln, Diskussionen anzuregen und das Bewusstsein für soziale und politische Zusammenhänge zu schärfen. Es ersetzt keine psychologische oder therapeutische Aus-oder Fortbildung.


Inhalt

TEIL 1: Die Last der Frauen, der Schmerz der Männer

  • Care-Arbeit, Mental Load und Emotional Load 
  • Millenial Moms zwischen Karriere und Bedürfnisorientierung
  • Millenial Dads und die Erziehung zur "Männlichkeit"
  • Rollenmodelle und internalisierte Erwartungen an Elternschaft
  • Erschöpfungs- und Armutszyklen
  • Methoden und Reflexionsimpulse für die Beratungsarbeit

TEIL 2: Partnerschaft und Hierarchie

  • Weaponized Incompetence und Maternal Gatekeeping
  • Patriarchale Prägungen in Paarkonflikten
  • Realitätscheck: Der Wille zur Veränderung
  • Wut und Impulskontrolle im Familienalltag
  • Drei goldene Regeln 

TEIL 3: Wege aus dem Erschöpfungszyklus

  • Der Erschöpfungszyklus
  • Gesellschaftliche und individuelle Ansatzpunkte erkennen und nutzen
  • Methoden für Empowerment + Abgrenzung

TERMINE

9-16 Uhr

Zoom

Maximal 8 Personen

Infopost

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.